Edelsteine und Juwelen

Edelsteine

Edelsteine und die daraus gefertigten Juwelen werden seit Menschengedenken in vielen Kulturen und Gesellschaftsschichten als Schmucksteine geliebt und als Glücksbringer verehrt.

Seit Jahrhunderten ist der Mensch von diesen „Wundern der Natur“ begeistert, wird immer wieder von ihnen inspiriert und findet seit jeher eine hohe Wertschätzung für sie. Ob in der Bibel, dem Talmud oder dem Koran, jedes Mal werden Edelsteine und Juwelen euphorisch erwähnt.

Verwendung der Edelsteine

In der Volksmedizin, aber auch im Aberglauben, der bis heute in unserem elektronischen Zeitalter nicht verschwunden ist, spielten „edle Steine“ bei der Bekämpfung von Krankheiten oder magischen Zeremonien eine große Rolle. Man schreibt ihnen Heilkraft zu und sogar Unsterblichkeit soll durch Edelsteine und Juwelen erlangt werden. Auch Astrologen nutzen die Faszination der Edelsteine, um ihre umstrittenen Aussagen zu machen.

Edelsteine werden ebenfalls den Runen und Tarotkarten zugeordnet, wobei diese Interpretationen recht unterschiedlich sein können. Selbst Hildegard von Bingen hat sich sehr intensiv mir den Edelsteinen und Juwelen befasst und beschreibt ihre Heil- und Machtwirkung auf die Menschen.

Edelstein Schliff

Nun ist der Edelstein aber, in seiner fundamentalen Form gesehen, doch recht unansehnlich und vom Laien schwer als Solcher zu erkennen. Wenn er gefunden wird, ist er meistens als Kristall kaum wahrzunehmen, auch noch verschmutzt und im Muttergestein verankert. Selten wird ein ungeschultes Auge herausfinden, dass aus solch einem Klumpen mal ein faszinierender Juwel wird. Nur ein Mineraloge erkennt den wahren Wert und entscheidet über die Schleifwürdigkeit. Und erst wenn man dem Stein den richtigen Schliff gibt, zeigt er, was in ihm steckt. Doch mit welchem der zahlreichen Schliffmuster man am meisten aus dem jeweiligen Rohedelstein herausholt, ist das Geheimnis und Gespür der Fachleute.

Und nur wenn die Facetten gleichmäßig und exakt sind, erzielen die teuren Schmucksteine den Höchstpreis. Beim Schleifen – bisher ausschließlich Handarbeit – zeigt sich der wahre Charakter des Steins.

Und, verehrte Damenwelt, geben Sie zu, dass die Augen beim Anblick eines Juwels, egal welchen Materials er ist, feucht schimmern und sich das Feuer des Edelsteins in Ihrer Seele breit macht.